Wie Sie Mitarbeitern Wertschätzung zu Weihnachten schenken können

Lesezeit: 2 Minuten

Der November ist ein besonderer Monat, denn Weihnachten steht vor der Tür. Die Zeit der Besinnung, Dankbarkeit und Nächstenliebe. Auch in Unternehmen spielt Weihnachten alljährlich eine wichtige Rolle. Einerseits starten viele Firmen weihnachtliche Marketing Aktionen und nutzen den Advent, um Kunden mit Angeboten, Geschenken oder Weihnachtsgrüßen zu überraschen. Andererseits beginnen bereits im Herbst die Weihnachtsvorbereitungen für firmeninterne Feiern und Treffen am Christkindlmarkt unter Kollegen. Während der Chef bereits an seiner Rede zur Weihnachtsfeier feilt, organisieren einzelne Abteilungen oder Mitarbeiter vielleicht einen Adventkalender, Weihnachtsausflüge oder Engerl-Bengerln. Die HR-Abteilung bereitet die Firmenfeier vor und sucht nach passenden Weihnachtsgeschenken für die Belegschaft. Obwohl Weihnachten 2020 alles ein wenig anders ist, möchten viele Organisationen die Weihnachtstraditionen bestmöglich fortführen. Hierzu zählen Gesten der Anerkennung und des Dankes für die erbrachten Leistungen der Mitarbeiter, die besonders nach einem schwierigen Jahr bedeutsam sind. Wie Sie Ihren Mitarbeitern Wertschätzung zu Weihnachten schenken können, haben wir für Sie zusammengestellt.


1. Schaffen Sie Raum für Austausch und Feedback!
Ein wertschätzender Umgang miteinander prägt eine positive Unternehmenskultur nachhaltig. Weihnachten ist einer von vielen Momenten, um sich Zeit für Austausch und Feedback zu nehmen. Und zwar nicht nur von oben nach unten, d.h. von Führungskräften an ihre Mitarbeiter, sondern auch anders herum. Eine starke Feedbackkultur fördert das Mitarbeiterengagement sowie die Mitarbeiterzufriedenheit, sorgt für eine stärkere Bindung an das Unternehmen und schafft Raum für Wertschätzung. Folgende 3 Aspekte sorgen dafür, dass Feedback konstruktiv und wertschätzend ist:

1. Sprechen Sie Lob aus und erklären Sie es.
2. Wechseln Sie persönliche Worte mit Mitarbeitern und Kollegen.
3. Hören Sie aktiv zu.

Konstruktiver Austausch und Feedback sind natürlich nicht nur in der Weihnachtszeit förderlich, sondern das gesamte Jahr über. Aber es heißt nicht umsonst, dass es die Zeit der Besinnung ist. Besinnen wir uns also und nutzen die Gelegenheit für wertschätzenden Austausch, auch wenn er über größere Distanzen hinweg geführt werden muss.


2. Nehmen Sie Weihnachtstraditionen ernst
Manch einem mag der ganze Weihnachtstrubel lächerlich erscheinen oder als ein reines Konsum getriebenes Event, das schon lange nichts mehr mit den eigentlichen weihnachtlichen Werten zu tun hat. Besonders in schwierigen Zeiten finden Menschen in Traditionen aber Halt und Zuversicht. So ist beispielsweise der Schäfflertanz als Mutmacher aus Krisenzeiten hervorgegangen und wie das Museum Wien in seinem Magazin aufzeigt, zählt sogar das Grüßen als Alltagsritual zu einem wichtigen Faktor der Krisenbewältigung. Es lohnt sich daher, die weihnachtlichen Gepflogenheiten Ihrer Mitarbeiter alljährlich ernst zu nehmen. Denn hier wird das Zusammengehörigkeitsgefühl gestärkt und der Teamgeist gefördert. Aufgestaute Konflikte lassen sich bestens bei einer Tasse Glühwein miteinander klären und das Gefühl von Isoliertheit wird auch bei virtuellen Weihnachtsaktionen unter Kollegen etwas aufgefangen.


3. Überraschen Sie Mitarbeiter mit einem Weihnachtsgutschein
Weihnachtsgeschenke an Mitarbeiter erfreuen sich großer Beliebtheit, stellen aber auch die Personalabteilung jedes Jahr vor große Herausforderungen. Denn ein passendes Präsent zu finden, über das sich die ganze Belegschaft freut, ist gar nicht so einfach. Für Österreichs Unternehmen lohnen sich Mitarbeiter Gutscheine als Benefits besonders gut, da es sich um steuerfreie Weihnachtsgeschenke handelt und die Beschenkten individuell entscheiden können, wofür sie das Guthaben ausgeben möchten. Diese 2 Weihnachtsgutscheine sollten Sie kennen, wenn Sie Wertschätzung schenken möchten:

  • Geschenk Pass Gutschein:
    Pro Jahr und Mitarbeiter sind Geschenke bzw. Sachzuwendungen bis zu € 186,- abgabenfrei. Mit dem Sodexo Geschenk Pass Gutschein können die Beschenkten bei mehr als 12.000 Einlösestellen bezahlen. Außerdem lässt sich die Geschenk Pass Card österreichweit sowie online überall dort einlösen, wo Visa akzeptiert wird. Mit diesem Weihnachtsgeschenk erfüllt sich jedes Belegschaftsmitglied einen individuellen Wunsch, während beide –Arbeitgeber und Arbeitnehmer– von attraktiven Steuervorteilen profitieren.

  • Restaurant Pass Gutschein: Selbst, wenn die Firmenfeier ausfallen muss, können Sie Mitarbeitern ein schönes und besinnliches Weihnachtsessen im kleinen Kreis schenken. Der Sodexo Restaurant Pass Gutschein ist österreichweit bei mehr als 4.000 Restaurants und Gasthäusern einlösbar.

Gut zu wissen: Mitarbeiter Gutscheine haben Steuervorteile für Arbeitgeber und Arbeitnehmer, d.h. Ihre Belegschaft erhält ein Geschenk, das keine versteckten Nachteile hat, sondern einfach nur wahre Freude beschert.


4. Sagen Sie danke
Es gibt viele verschiedene Wege, den Mitarbeitern wortwörtlich danke zu sagen für ihr Engagement, ihre Loyalität und ihr Durchhaltevermögen. Hier einige Ideen:

  • Persönliche Dankesworte
    In kleineren Unternehmen findet sich natürlich eher eine Gelegenheit, um einige persönliche Worte an jeden einzelnen zu richten. Sei es bei bei einem Punsch mit Keksen oder virtuell in einer Videokonferenz bzw. einem Telefonat. Über größere Distanzen hinweg lassen sich alle Mitarbeiter auch mit einer Videobotschaft zu Weihnachten optimal erreichen. In größeren Organisation entsteht ein persönlicher Charakter, wenn diese sich konkret an einzelne Abteilungen oder Projektgruppen richtet, um besondere Leistungen hervorzuheben und sich zu bedanken.

  • Weihnachtsrede
    Vor Ort oder über Onlinekanäle ist eine Weihnachtsrede niemals verkehrt. Sie bietet eine gute Gelegenheit, um das Kalenderjahr gemeinsam Revue passieren zu lassen, Dankesworte auszusprechen und einen zuversichtlichen Blick in die Zukunft zu werfen.

  • Social Media Post
    Immer beliebter werden öffentliche Postings in sozialen Netzwerken, um sich bei Arbeitnehmern für deren Einsatz zu bedanken. Social Media Posts im Weihnachtsdesign sind bestimmt eine willkommene Geste der Wertschätzung, welche die Mitarbeiter ebenso erreicht wie die Onlinewelt.

  • Weihnachtsgrußkarte
    Sie mögen mitunter etwas altmodisch erscheinen, aber Weihnachtsgrußkarten haben durchaus ihr Berechtigung. Denn zum einen arbeiten in vielen Unternehmen Menschen verschiedenster Altersklassen. Zum anderen sind die Karten eine schöne Abwechslung zu virtuellen Kommunikationsmitteln, da die Mitarbeiter sie in den Händen halten, wenn sie die Weihnachtsgrüße und Dankesworte lesen. Die eine oder andere Weihnachtsgrußkarte landet außerdem am Kühlschrank, wo sie eine deutlich längere Präsenz hat als eine E-Mail.

Tipp: Die Sodexo Mitarbeiter Gutscheine können Sie mit weihnachtlichen Wünschen und Dankesworten inklusive Ihres Firmenlogos personalisieren.


5. Lassen Sie Wertschätzung nach Weihnachten weiterleben
Es braucht verständlicherweise mehr als eine weihnachtliche Geste, um eine wertschätzende Unternehmenskultur zu etablieren. Weihnachten 2020 ist aber durchaus ein guter Anlass, um Wertschätzung zu schenken und auch in Zukunft am Arbeitsplatz weiterleben zu lassen.


Fazit: Weihnachten - Zeit der Wertschätzung für Mitarbeiter
Dass Weihnachten 2020 anders wird als in den Jahren zuvor, ist uns allen bewusst. Was aber bleiben kann, sind Gesten der Wertschätzung, Freude und Nächstenliebe. Arbeitgeber und Arbeitnehmer haben es vielerorts gerade nicht leicht. Umso wichtiger, sich auf die Menschen zu besinnen, die unsere Gesellschaft, die Familie oder ein Unternehmen ausmachen. Geschenkte Wertschätzung bringt uns näher zusammen, damit wir uns gemeinsam den Herausforderungen der Zukunft stellen können.

Schenken auch Sie Ihren Mitarbeitern Wertschätzung. Mit den Mitarbeiter Gutscheinen von Sodexo.

Neuer Call-to-Action